Allgemeine Geschäftsbedingungen der Windfinder.com GmbH & Co. KG

Stand: 07.07.2014

Sehr geehrter Nutzer, wir bedanken uns für Ihr Interesse an den Dienstleistungen der Windfinder.com GmbH & Co. KG. Zum Schutze Ihrer Interessen als Nutzer und unseren Interessen als Dienstleister gibt es die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Bitte lesen Sie sich diese vor der Inanspruchnahme unserer Dienstleistungen genau durch. Falls Sie Fragen haben oder Unklarheiten bestehen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Da unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen sehr umfangreich sind, haben wir für Sie ein Inhaltsverzeichnis voran gestellt:

Inhaltsverzeichnis

    1. Allgemeiner Teil
      1. Geltungsbereich, Dienstleistungen, Kundenkreis
        1. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Anwendung auf alle Service-Angebote und daraus resultierenden Service-Verträge sowie die kostenpflichtige und kostenlose Nutzung der Online-Angebote von Windfinder. Hierbei handelt es sich in erster Linie um die Nutzung von Daten, die wir Nutzern bereitstellen. Diese können über kostenfreie Dienste wie der Webseite www.windfinder.com, der Windfinder Apps, den in Browser integrierte Add-ons, den Desktop-Programmen (Widgets) und iGoogle-Gadget abgerufen werden, als auch über kostenpflichtige Dienste wie der werbefreien Windfinder Pro App und den SMS- und E-Mail-Services.
        2. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich und in ihrer zum Zeitpunkt der Nutzung unserer Dienstleistungen gültigen Fassung; entgegenstehende oder von unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Nutzers unserer Dienstleistungen erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichender Bedingungen des Nutzers die Leistung vorbehaltlos ausführen.
        3. Unsere angebotenen Dienstleistungen richten sich gleichermaßen an Verbraucher und Unternehmer, jedoch nur an Endabnehmer. Für Zwecke dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, ist ein Verbraucher jede natürliche Person, die den Vertrag zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB) und ist ein „Unternehmer“ eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss des Vertrages in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt (§ 14 Abs. 1 BGB).
        4. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten sowohl gegenüber Verbrauchern als auch gegenüber Unternehmern, es sei denn, in der jeweiligen Klausel wird eine Differenzierung vorgenommen.
      2. Sprache, Angebote, Preise
        1. Die Verträge mit dem Nutzer werden ausschließlich in deutscher Sprache geschlossen, unabhängig davon, ob der Kunde unsere deutschsprachigen oder anderssprachigen Dienstleistungen in Anspruch nimmt.
        2. Die wesentlichen Merkmale der von uns angebotenen Dienstleistungen sowie die Gültigkeitsdauer befristeter Angebote entnehmen Sie bitte den einzelnen Produktbeschreibungen im Rahmen unserer Angebote.
        3. Die Präsentation unserer Dienstleistungen stellt kein bindendes Angebot unsererseits dar.
        4. Die von uns angegebenen Preise verstehen sich als Endpreise inklusive Steuern und Versand (soweit erforderlich) innerhalb der Bundesrepublik Deutschland.
        5. Etwaige Widerrufsrechte sind in den besonderen Teilen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen aufgeführt.
      3. Dienstleistung/Änderungen
        1. Wir behalten es uns ausdrücklich vor, Teile unseres Angebotes oder unser gesamtes Angebot unserer Dienstleistungen ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.
      4. Unsere Daten
        1. Wir bieten im Rahmen unserer Dienste Zugang zu Daten insbesondere zu Wetterdaten.
        2. Die Daten sind zu unseren Gunsten urheberrechtlich oder leistungsschutzrechtlich geschützt.
        3. Angaben über die Aussagekraft und die Qualität der jeweiligen durch uns bereit gestellten Daten finden sich unter www.windfinder.com/help. Diese Angaben sind vor Verwendung der Daten zur Vermeidung der fehlerhaften Anwendung und zur Vermeidung von Schäden unbedingt zu beachten.Insbesondere verwendet der Nutzer die von uns bereitgestellten Daten auf eigene Gefahr. Wir haften nicht für Schäden, die auf Entscheidungen oder Handlungen des Nutzers zurückzuführen sind, die auf einer Auslegung der von uns bereitgestellten Daten beruhen.
      5. Nutzungsrechte
        1. Die von uns bereitgestellten Daten sind für Endabnehmer bestimmt.
        2. Die Daten dürfen ohne unsere Zustimmung nur zum bestimmungsgemäßen Gebrauch im Rahmen der von uns angebotenen Dienste/Produkte genutzt werden.
        3. Eine kommerzielle Verwertung unserer Daten und Leistungen, wie bspw. der Vertrieb oder eine sonstige Nutzung zum Zwecke der Erzielung von Einnahmen, ist nicht ohne unsere Zustimmung gestattet.
        4. Bei Veröffentlichung unserer Daten im Rahmen der von uns angebotenen nicht-kommerziellen Möglichkeiten der Nutzung, bspw. auf der eigenen Webseite, hat ein deutlich sichtbarer Hinweis auf unsere Inhaberschaft unter Nennung unserer Firmenbezeichnung zu erfolgen. Im Falle einer Website muss ein Hyperlink als Referenz eingefügt werden.
        5. Es ist nicht gestattet, Namen und Adressdaten, sowie E-Mailadressen aus unseren Services zu filtern, insbesondere um diese für Werbe- oder andere Maßnahmen zu nutzen.
        6. Wir behalten uns vor, unsere Dienste zu verändern oder auch einzustellen. Etwaige Rechte kann der Nutzer daraus nicht herleiten.
    2. Nutzung der kostenpflichtigen Dienste SMS/E-Mail Service
      1. Angebot, Registrierung und Vertragsabschluss (und Angebotsunterlagen)
        1. Die Bestellung des SMS/E-Mail Services bzw. die Registrierung durch den Nutzer stellt ein bindendes Angebot dar, das wir innerhalb von einer Woche durch Zusendung einer Auftragsbestätigung oder durch Bereitstellung des Dienstes annehmen können. Ein Anspruch auf Zulassung zu unseren Dienstleistungen besteht nicht.
        2. Die für die Anmeldung erforderlichen Daten sind von Ihnen vollständig und wahrheitsgemäß anzugeben. Soweit mit der Nutzung der Dienste eine Anmeldung mit Nutzernamen und Passwort notwendig ist, darf der Nutzername weder gegen Rechte Dritter noch gegen sonstige Namens- und Markenrechte oder die guten Sitten verstoßen. Sie sind verpflichtet, das Passwort geheim zu halten und dieses Dritten keinesfalls mitzuteilen.
        3. Soweit sich Ihre persönlichen Angaben ändern, sind Sie selbst für deren Aktualisierung verantwortlich. Alle Änderungen können online nach Anmeldung im Nutzerkonto vorgenommen werden.
        4. Bei der Bereitstellung des SMS- und E-Mail-Dienstes wird der Nachrichtenempfang freigeschaltet. Der Nutzer erhält eine Freischaltungsbestätigung für den Empfang der Nachrichten sowie ein Passwort für die kunden-spezifische Einstellung des Wetterinformationsdienstes unter www.windfinder.com.
      2. Preise und Zahlungsverpflichtungen
        1. Als vereinbart gelten die für den jeweiligen Dienst bei Bestellung gültigen Preise.
        2. Bei der Nutzung eines kostenpflichtigen Dienstes wird eine Vergütung sofort mit Vertragsabschluss fällig. Der Nutzer kann die Zahlung per Überweisung, Lastschrifteinzug, Kreditkarte oder PayPal vornehmen (wir benutzen das Übertragungsverfahren „SSL“ zur Verschlüsselung Ihrer persönlichen Daten). Die im Nutzerkonto gespeicherte Zahlungsart kann jederzeit geändert werden.
        3. Bei Dauerschuldverhältnissen werden Preisänderungen mit einer Frist von 40 Tagen nach Mitteilung durch uns wirksam. Bei Preisänderungen zu Lasten des Nutzers, steht diesem innerhalb von 30 Tagen nach Kenntnisnahme der Änderung ein außerordentliches Kündigungsrecht mit Wirkung zum Eintritt der Preisänderung zu.
        4. Der Nutzer hat keinen Anspruch auf Rückzahlung von gezahlten Beträgen aufgrund von Nichtnutzung des Dienstes
        5. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass für den Empfang der Daten per SMS oder E-Mail im Ausland Roaming-Gebühren entstehen können, die der jeweilige Mobilfunkprovider dem Kunden berechnet.
      3. Leistung
        1. Die Erbringung der Leistung erfolgt gemäß der den jeweiligen Diensten zugeordneten Beschreibungen.
        2. Der Empfang unserer Daten ist in den jeweiligen Mobilfunknetzen nur im Rahmen des technischen Ausbauzustandes möglich und im Fall von SMS-Kurznachrichten auch nur mit SMS-fähigen Mobiltelefonen möglich. Der Abruf von Daten im Callback-Verfahren und damit der Empfang von Windfinder Callback SMS-Kurznachrichten hängt insbesondere im Ausland davon ab, ob die Mobilfunkprovider die Rufnummer des Anrufers tatsächlich an Windfinder zu übermitteln.
      4. Leistungsverweigerung, Aufrechnung
        1. Wir sind berechtigt, die Nutzung der bestellten Dienstleistung zu verweigern, sofern der Nutzer die fällige Gegenleistung nicht erbracht hat, insbesondere wenn eine Lastschrift für fällige Entgelte nicht eingelöst oder zurückbelastet wird. Die Kosten der Leistungsverweigerung und der Wiederaufnahme der Dienstleistung gehen zu Lasten des Nutzers, wenn dieser die Leistungsverweigerung zu vertreten hat.
        2. Nimmt ein Nutzer den Daten-Service in einem Tarif mit unbegrenztem Abruf von Wetterdaten zum Fixpreis in Anspruch, so sind wir berechtigt, die Nutzung der bestellten Dienstleistung zu verweigern, sofern der Kunde die Wetterdaten in einer Regelmäßigkeit oder Häufigkeit abruft, die die Aktualisierungshäufigkeit der Wetterdaten deutlich übertrifft.
        3. Wir sind in den unter 2.4.1 und 2.4.2 genannten Fällen auch berechtigt, den Nutzer ohne Ankündigung und unverzüglich für den genutzten Dienst zu sperren und ihm die durch den übermäßigen Abruf der Wetterdaten entstandenen Kosten zu berechnen.
        4. Aufrechnungsrechte stehen dem Nutzer nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt sind.
      5. Leistungszeit
        1. Sind von uns Ausführungs- beziehungsweise Fertigstellungsfristen angegeben und zur Grundlage für die Dienstleistung gemacht worden, verlängern sich solche Fristen bei Streik und Fällen höherer Gewalt, und zwar für die Dauer der Verzögerung.
        2. Dauert die Ursache der Leistungsstörung länger als eine Woche an, so hat der Nutzer das Recht, den geschlossenen Vertrag fristlos zu kündigen.
      6. Haftung für Mängel
        1. Ist der Nutzer Verbraucher, haften wir bei Vorliegen eines Mangels nach den gesetzlichen Vorschriften, soweit sich aus Nachfolgendem keine Einschränkungen ergeben. Der Verbraucher hat offensichtliche Mängel uns gegenüber innerhalb von zwei Wochen nach Auftreten des Mangels in Textform anzuzeigen. Erfolgt die Anzeige nicht innerhalb der vorgenannten Frist, erlöschen die Gewährleistungsrechte. Das gilt nicht, wenn wir den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit übernommen haben.
        2. Ist der Nutzer Unternehmer behalten wir uns bei Vorliegen eines Mangels die Wahl der Art der Nacherfüllung vor. Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr. Diese Frist gilt nicht, soweit es sich um Schadensersatzansprüche wegen Mängeln handelt. Für Schadensersatzansprüche wegen eines Mangels gilt 2.7.
        3. Garantien im Rechtssinne erhält der Nutzer durch uns nicht.
      7. Haftung für Schaden
        1. Unsere Haftung für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit des Nutzers, Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz, Ansprüchen wegen der Verletzung von Kardinalpflichten und Ersatz von Verzugsschäden (§ 286 BGB). Insoweit haften wir für jeden Grad des Verschuldens.
        2. Der vorgenannte Haftungsausschluss gilt ebenfalls für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen.
        3. Soweit eine Haftung für Schäden, die nicht auf der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit des Nutzers beruhen, für leichte Fahrlässigkeit nicht ausgeschlossen ist, verjähren derartige Ansprüche innerhalb eines Jahres beginnend mit der Entstehung des Anspruches beziehungsweise bei Schadensersatzansprüchen wegen eines Mangels ab Inanspruchnahme unserer Dienstleistung.
        4. Soweit die Schadensersatzhaftung uns gegenüber ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt dies auch im Hinblick auf die persönliche Schadensersatzhaftung unserer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.
      8. Verjährung eigener Ansprüche
        1. Unsere Ansprüche auf Vergütung verjähren abweichend von § 195 BGB in fünf Jahren. Bezüglich des Beginns der Verjährungsfrist gilt § 199 BGB.
      9. Widerrufsrechte
        1. Verbrauchern steht das in Ziffer 5 normierte Widerrufsrecht zu.
    3. Erwerb der APP Windfinder Pro
      1. Geltung, Vorrang
        1. Für den Erwerb und die Nutzung der App Windfinder Pro (Software) gelten grundsätzlich und vorrangig die Bestimmungen des jeweiligen Stores (Apples App Store, Google Play, Windows Phone Marketplace etc.), über den der Bezug der Software erfolgt.
        2. Die Software kann in jeder Version für die angebotenen Endgeräte unterschiedlich sein und darf nur zum bestimmungsgemäßen Gebrauch auf der entsprechend bereitgestellten Plattform genutzt werden.
      2. Nutzungsrecht
        1. Der Nutzer erhält ein zeitlich unbeschränktes, nicht ausschließliches Nutzungsrecht an der Software. Er ist berechtigt, die Software auf seinen Endgeräten einzusetzen.
        2. Die Software darf vom Nutzer nicht an Dritte vermietet oder verliehen werden. Vorhandene Schutzmechanismen der Software gegen eine unberechtigte Nutzung dürfen nicht entfernt oder umgangen werden.
        3. Im Übrigen findet hinsichtlich der Nutzungsrechte die zwingenden Bestimmungen des Urhebergesetzes ergänzende Anwendung.
      3. Preise und Zahlungsbedingungen
        1. Als vereinbart gelten die für die jeweilige Software bei Bestellung gültigen Preise.
        2. Aufrechnungsrechte stehen dem Nutzer nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt sind. Ist der Nutzer Unternehmer, ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrecht nur befugt, wenn sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.
      4. Schutzrechtsverletzungen
        1. Wir stellen den Nutzer auf eigene Kosten von allen Ansprüchen Dritter aus von uns zu vertretenden Schutzrechtsverletzungen frei. Der Nutzer wird uns unverzüglich über die geltend gemachten Ansprüche Dritter informieren. Informiert er uns nicht unverzüglich über die geltend gemachten Ansprüche, erlischt dieser Freistellungsanspruch.
        2. Im Falle von Schutzrechtsverletzungen dürfen wir – unbeschadet etwaiger Schadenersatzansprüche des Nutzers – nach eigener Wahl und auf eigene Kosten hinsichtlich der betroffenen Leistung
          a. mit dem Nutzer Änderungen, bspw. durch Updates, vornehmen, die unter Wahrung dessen Interessen gewährleisten, dass eine Schutzrechtsverletzung nicht mehr vorliegt oder
          b. für den Nutzer die erforderlichen Nutzungsrechte erwerben.
      5. Haftung für Mängel
        1. Ist der Kunde Verbraucher, haften wir bei Vorliegen eines Mangels nach den gesetzlichen Vorschriften, soweit sich aus dem Nachfolgenden keine Einschränkungen ergeben. Der Verbraucher hat offensichtliche Mängel uns gegenüber innerhalb von zwei Wochen nach Auftreten des Mangels schriftlich anzuzeigen. Erfolgt die Anzeige nicht innerhalb der vorgenannten Frist, erlöschen die Gewährleistungsrechte. Das gilt nicht, wenn wir den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Sache übernommen haben.
        2. Ist der Kunde Unternehmer, behalten wir uns bei Vorliegen eines Mangels die Wahl der Art der Nacherfüllung vor. Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr. Diese Frist gilt nicht, soweit es sich um Schadensersatzansprüche wegen Mängeln handelt. Für Schadensersatzansprüche wegen eines Mangels gilt 3.6.
        3. Wir haften nicht in den Fällen, in denen der Nutzer Änderungen an unserer Software vorgenommen hat, es sei denn, dass diese Änderungen ohne Einfluss auf die Entstehung des Mangels waren.
        4. Der Nutzer wird uns bei der Mangelfeststellung und -beseitigung unterstützen und unverzüglich Einsicht in die Unterlagen gewähren, aus denen sich die näheren Umstände des Auftretens des Mangels ergeben.
        5. Sofern ein behaupteter Mangel nach entsprechender Untersuchung nicht einer Mängelhaftungsverpflichtung unsererseits zuzuordnen ist (Scheinmangel), kann der Nutzer mit den für Verifizierung und Fehlerbehebung erbrachten Leistungen von uns zu den jeweils gültigen Vergütungssätzen zuzüglich der angefallenen Auslagen belastet werden, es sei denn, der Nutzer hätte den Scheinmangel auch bei Anstrengung der gebotenen Sorgfalt nicht erkennen können.
        6. Garantien im Rechtssinne erhält der Kunde durch uns nicht.
      6. Haftung für Schaden
        1. Unsere Haftung für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit des Nutzers, Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz, Ansprüchen wegen der Verletzung von Kardinalpflichten, das heißt von solchen Pflichten, die sich aus der Natur des Vertrages ergeben und bei deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet ist sowie bei dem Ersatz von Verzugsschäden (§ 286 BGB). Insoweit haften wir für jeden Grad des Verschuldens.
        2. Der vorgenannte Haftungsausschluss gilt ebenfalls für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen.
        3. Soweit eine Haftung für Schäden, die nicht auf der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit des Nutzers beruhen, für leichte Fahrlässigkeit nicht ausgeschlossen ist, verjähren derartige Ansprüche innerhalb eines Jahres beginnend mit der Entstehung des Anspruches beziehungsweise bei Schadensersatzansprüchen wegen eines Mangels ab Übergabe der Sache.
        4. Die Haftung ist im Falle leichter Fahrlässigkeit summenmäßig beschränkt auf die Höhe des vorhersehbaren Schadens, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss; maximal ist diese Haftung jedoch beschränkt auf EUR 20.000,– pro Schadensfall und insgesamt auf EUR 35.000,– aus dem Vertragsverhältnis.
        5. Für den Verlust von Daten und/oder Programmen haften wir insoweit nicht, als der Schaden darauf beruht, dass es der Nutzer unterlassen hat, Datensicherungen durchzuführen und dadurch sicherzustellen, dass verlorengegangene Daten mit vertretbarem Aufwand wiederhergestellt werden können.
        6. Soweit die Schadensersatzhaftung uns gegenüber ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt dies auch im Hinblick auf die persönliche Schadensersatzhaftung unserer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.
        7. Eine eventuelle Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.
      7. Verjährung eigener Ansprüche
        1. Unsere Ansprüche auf Vergütung verjähren abweichend von § 195 BGB in fünf Jahren. Bezüglich des Beginns der Verjährungsfrist gilt § 199 BGB.
      8. Widerrufsrechte
        1. Verbrauchern steht das in Ziffer 5 normierte Widerrufsrecht zu.
    4. Nutzung der Windfinder APP, Add-ons , Widgets etc.
      1. Geltung, Vorrang
        1. Für den Erwerb und die Nutzung der App Windfinder, Add-ons, Widgets (Software) gelten grundsätzlich und vorrangig die Bestimmungen des jeweiligen Stores (Apples App Store, Google Play, Windows Phone Marketplace etc.), über den der Bezug der Software erfolgt.
      2. Vertragsschluss
        1. Die Bestellung der Software durch den Nutzer stellt ein bindendes Angebot dar, das wir innerhalb von zwei Wochen durch Zusendung einer Auftragsbestätigung oder durch Übergabe der Software annehmen können.
        2. Vorher abgegebene Angebote durch uns sind freibleibend.
      3. Nutzungsrecht
        1. Der Nutzer erhält ein zeitlich unbeschränktes, nicht ausschließliches Nutzungsrecht an der Software. Er ist berechtigt, die Software auf seinen Endgeräten einzusetzen.
        2. Die Software darf vom Nutzer weder an Dritte veräußert, noch verschenkt, vermietet oder verliehen werden. Vorhandene Schutzmechanismen der Software gegen eine unberechtigte Nutzung dürfen nicht entfernt oder umgangen werden.
        3. Im Übrigen findet hinsichtlich der Nutzungsrechte die zwingenden Bestimmungen des Urhebergesetzes ergänzende Anwendung.
      4. Preise und Zahlungsbedingungen
        1. Die Bereitstellung dieser Software ist unentgeltlich.
      5. Schutzrechtsverletzungen
        1. Wir stellen den Nutzer auf eigene Kosten von allen Ansprüchen Dritter aus von uns zu vertretenden Schutzrechtsverletzungen frei. Der Nutzer wird uns unverzüglich über die geltend gemachten Ansprüche Dritter informieren. Informiert er uns nicht unverzüglich über die geltend gemachten Ansprüche, erlischt dieser Freistellungsanspruch.
        2. Im Falle von Schutzrechtsverletzungen dürfen wir – unbeschadet etwaiger Schadenersatzansprüche des Nutzers – nach eigener Wahl und auf eigene Kosten hinsichtlich der betroffenen Leistung
          a. nach vorheriger Absprache mit dem Nutzer Änderungen vornehmen, die unter Wahrung dessen Interessen gewährleisten, dass eine Schutzrechtsverletzung nicht mehr vorliegt oder
          b. für den Nutzer die erforderlichen Nutzungsrechte erwerben.
      6. Haftung für Mängel
        1. Die Haftung für Mängel dieser Software ist ausgeschlossen.
        2. Garantien im Rechtssinne erhält der Kunde durch uns nicht.
      7. Haftung für Schaden
        1. Unsere Haftung für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit des Nutzers, Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz, Ansprüchen wegen der Verletzung von Kardinalpflichten, das heißt von solchen Pflichten, die sich aus der Natur des Vertrages ergeben und bei deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet ist sowie bei dem Ersatz von Verzugsschäden (§ 286 BGB). Insoweit haften wir für jeden Grad des Verschuldens.
        2. Der vorgenannte Haftungsausschluss gilt ebenfalls für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen.
        3. Soweit eine Haftung für Schäden, die nicht auf der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit des Nutzers beruhen, für leichte Fahrlässigkeit nicht ausgeschlossen ist, verjähren derartige Ansprüche innerhalb eines Jahres beginnend mit der Entstehung des Anspruches beziehungsweise bei Schadensersatzansprüchen wegen eines Mangels ab Übergabe der Sache.
        4. Die Haftung ist im Falle leichter Fahrlässigkeit summenmäßig beschränkt auf die Höhe des vorhersehbaren Schadens, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss; maximal ist diese Haftung jedoch beschränkt auf EUR 20.000,– pro Schadensfall und insgesamt auf EUR 35.000,– aus dem Vertragsverhältnis.
        5. Für den Verlust von Daten und/oder Programmen haften wir insoweit nicht, als der Schaden darauf beruht, dass es der Nutzer unterlassen hat, Datensicherungen durchzuführen und dadurch sicherzustellen, dass verlorengegangene Daten mit vertretbarem Aufwand wiederhergestellt werden können.
        6. Soweit die Schadensersatzhaftung uns gegenüber ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt dies auch im Hinblick auf die persönliche Schadensersatzhaftung unserer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.
        7. Eine eventuelle Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.
      8. Widerrufsrechte
        1. Verbrauchern steht das in Ziffer 5 normierte Widerrufsrecht zu.
    5. Widerrufsrecht
      1. Allgemein
        1. Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen steht dem Kunden ein Widerrufsrecht zu. Ein Widerrufsrecht besteht insbesondere nicht bei in § 312g Abs. 2 BGB aufgeführten Verträgen.
      2. Widerrufsbelehrung
        1. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Im Falle eines Dienstleistungsvertrags beträgt die Widerrufsfrist vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

          Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, der Firma

          Windfinder.com GmbH & Co. KG,

          vertreten durch die Komplementärin
          Windfinder.com Verwaltungsgesellschaft mbH,

          diese vertreten durch die Geschäftsführer
          Herrn Oliver König und Herrn Jonas Kaufmann

          Knorrstraße 24 Hinterhaus
          24106 Kiel
          Deutschland

          Telefax: +49 431 / 800 86 44
          E-Mail: info@windfinder.com

          mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
          Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
      3. Widerrufsfolgen
        1. Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
          Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
          Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
          Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.
    6. Schlussbestimmungen
      1. Form von Erklärungen
        1. Rechtserhebliche Erklärungen und Anzeigen, die der Nutzer gegenüber uns oder einem Dritten abzugeben hat, bedürfen der Textform.
      2. Ihre Daten (Datenschutz allgemein)
        1. Sämtliche von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten (Anrede, Name, Anschrift, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Telefaxnummer, Bankverbindung, Kreditkartennummer) werden wir ausschließlich gemäß den Bestimmungen des deutschen Datenschutzrechts verwenden.
        2. Ihre personenbezogenen Daten, soweit diese für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung eines Vertragsverhältnisses erforderlich sind (Bestandsdaten), werden ausschließlich zur Abwicklung der zwischen uns abgeschlossenen Verträge verwendet, etwa zur Zustellung von Dienstleistungen an die von Ihnen angegebene Adresse. Eine darüber hinausgehende Nutzung Ihrer Bestandsdaten für Zwecke der Wer-bung, der Marktforschung oder zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer Angebote bedarf Ihrer ausdrücklichen Einwilligung. Sie haben die Möglichkeit, diese Einwilligung vor Erklärung Ihrer Bestellung zu erteilen. Diese Einwilligungserklärung erfolgt völlig freiwillig und kann auf unserer Website abgerufen sowie von Ihnen jederzeit widerrufen werden.
        3. Ihre personenbezogenen Daten, welche erforderlich sind, um die Inanspruchnahme unserer Angebote zu ermöglichen und abzurechnen (Nutzungsdaten), werden zunächst ebenfalls ausschließlich zur Abwicklung der zwischen uns abgeschlossenen Verträge verwendet. Solche Nutzungsdaten sind insbesondere die Merkmale zu Ihrer Identifikation als Nutzer, Angaben über Beginn und Ende sowie über den Umfang der jeweiligen Nutzung und Angaben über die von Ihnen als Nutzer in Anspruch genommenen Telemedien. Solche Nutzungsdaten werden wir darüber hinaus für Zwecke der Werbung, der Marktforschung oder zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer Telemedien zur Erstellung von Nutzungsprofilen unter Verwendung von Pseudonymen verwenden. Sie sind berechtigt und haben die Möglichkeit, dieser Nutzung Ihrer Nutzungsdaten im Nutzerkonto zu widersprechen. Unter keinen Umständen werden Nutzungsprofile mit den entsprechenden Daten zusammengeführt.
        4. Soweit Sie weitere Informationen wünschen oder die von Ihnen ausdrücklich erteilte Einwilligung zur Verwendung Ihrer Bestandsdaten abrufen oder widerrufen wollen bzw. der Verwendung Ihrer Nutzungsdaten widersprechen wollen, steht Ihnen zusätzlich unser Support unter der E-Mail-Adresse info@windfinder.com zur Verfügung.
        5. Weitere Informationen zum Datenschutz hinsichtlich der Nutzung der jeweiligen Dienste werden bei diesen gesondert aufgeführt.
      3. Erfüllungsort, Rechtswahl, Gerichtsstand
        1. Soweit sich aus dem jeweiligen Vertrag oder vorstehenden Bestimmungen nichts anderes ergibt, ist Erfüllungs- und Zahlungsort unser Geschäftssitz. Die gesetzlichen Regelungen über die Gerichtsstände bleiben unberührt, soweit sich nicht aus der Sonderregelung des 6.3.4 etwas anderes ergibt.
        2. Für diesen Vertrag gilt vorbehaltlich zwingender internationaler privatrechtlicher Vorschriften das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
        3. Dies gilt nicht, wenn spezielle Verbraucherschutzvorschriften im Heimatland des Nutzers günstiger sind (Art. 6 VO (EG) 593/2008).
        4. Ausschließlicher Gerichtsstand ist bei Verträgen mit Kaufleuten, juristische Personen des öffentlichen oder privaten Rechts oder Personen, öffentlich-rechtlichen Sondervermögen das für unseren Geschäftssitz zuständige Gericht.
        5. Bei Verträgen mit Verbrauchern ist ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag unser Geschäftssitz, wenn der Verbraucher keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in einem anderen EU-Mitgliedstaat hat.

          Windfinder.com GmbH & Co. KG,
          Handelsregister: HRA 6742 KI, Amtsgericht Kiel
          USt-IdNr: DE 268454511

          vertreten durch die Komplementärin Windfinder.com Verwaltungsgesellschaft mbH,
          Handelsregister: HRB 11064 KI, Amtsgericht Kiel

          diese vertreten durch die Geschäftsführer Herrn Oliver König und Herrn Jonas Kaufmann

          Knorrstraße 24, 24106 Kiel

          Telefon: +49 431 800 86 43
          Telefax: +49 431 800 86 44

          E-Mail: info@windfinder.com
          Web: www.windfinder.com
          © 2014 Windfinder.com GmbH & Co. KG

    Es tut uns sehr leid ...
    Der Browser, den du gerade verwendest ist leider veraltet.

    Wir empfehlen folgende Browser:

    Du kannst auch unsere Wetter-Apps für iOS und Android benutzen

    Hilf uns Windfinder besser zu machen!

    ×

    Wir verbessern ständig unsere Webseite und Apps – und hierfür benötigen wir dein Feedback und deine Vorschläge!

    Bitte nimm dir ein paar Minuten Zeit um ein paar Fragen zu beantworten und hilf uns dabei, Windfinder noch besser zu machen.